Nach Jahren mal wieder Pech mit dem Wetter! Schon am Freitag schreckte die schlechte Prognose viele ab, am Nocturne teilzunehmen, so dass nur 57 Spieler kamen, die aber alle in der neu hergerichteten Halle ihre Partien absolvieren konnten.

Am Sonnabend erschienen immerhin 104 Doublettes, doch die Spiele drohten im Regendesaster zu enden, standen doch bald viele Plätze unter Wasser. Aber dank der Halle konnten alle Mannschaften ihre Partien zu Ende spielen, und um 22:30 Uhr begann das A-Finale. Dabei standen sich Boris und Dominique Tsouropa aus Tegel bzw. Köln und die Hamburger Gösta Kirchner und Tarek Iben Laouel gegenüber. Vater und Sohn siegten 13:5.

Das Wetter am Sonntag schien erst ein Abgleich vom Sonnabend zu werden, doch wir hatten Glück, nach anfänglichen starken Regenschauern konnten die 61 Triplettes im Sonnenschein ihre Partien spielen. Schon gegen 20 Uhr begann das Finale. Mesut Ulnacakli, Zeki Engin und Ali Al Hussaini siegten mit 13:5 gegen Gérard Begue, Boris und Dominique Tsouropa.

Es war ein schönes, harmonisches Turnier, mit Gästen aus der ganzen Republik, aus den Niederlanden, Belgien, Dänemark, Tschechien, und wir hoffen, dass viele von ihnen im nächsten Jahr wieder dabei sein werden.

Ergebniss Großer Preis Berlin 2012

Um diese Datei öffnen zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader