Großer Preis von Berlin 11. bis 13. Juli 2008

Auch dieses Jahr wurde das größte Berliner Bouleturnier zum vollen Erfolg! Bevor das Nocturne am Freitag begann, öffnete der Regengott die Pforten und setzte die Plätze unter Wasser. Das hielt jedoch 114 Spieler nicht davon ab, um die entstandenen Pfützen herum zu spielen. Nach zwei frei gelosten Partien (3:3) wurden die Halbfinales/ Finals in fester Formation im A- und B- Turnier ausgespielt.

Am Samstag meldeten sich bei schönem Wetter 160 Teams (2:2) an! Erfreulich die internationale Zusammensetzung: Neben Spielern aus ganz Deutschland konnten wir Teams aus Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Schweden, Polen, Tschechien, Italien und Spanien begrüßen. Durch das bewährte Turniersystem konnten bereits um 21:30 die Finales gespielt werden.

Die Ergebnisse:

A-Turnier

1. Platz: Martin Kuball / Jan Garner (HRC Hamburg/ SV Odin Hannover)
2. Platz: Dadine Sidlazara / Mahmut Tufan (ABC Hamburg/ Odin Hannover)
3. Platz: Gérard Begue / Boris Tsuroupa (Club Bouliste de Berlin) Kzyn Kok/ Alex Krusemann (L’Esprit Rotterdam /NL)
5. Platz: Sybille Brengel/ Bernard Corneglio (Boule Club Berlin) Fernandes Joao / Fernandes Joao Jun. (HRC Hamburg) Fred Begue/ Michel Bianlo (UPAS Paris / F)
Laurent Brizard / Chrostopher Bognon (CBdB/ Lützelsachsen)

B- Turnier

1. Platz: Annie Sobse / Boguslav Biel (Animo Dieren/NL/Sokot Wrozlaw) /PL)
2. Platz: Kjeld Buckat / Christian Nelsen ( Hedebo / DK)
3. Platz: Marek Baba / Pawel Sucley ( Sokot Wrozlaw /PL) Pascal Bachmeier / Nino Adrinavalona ( HBC)

C-Turnier

1. Platz: Thomas Hucke / Till Götzke (Petangueules Hannover/ Tura BS)
2. Platz: Rodrigue Plumain/ Lilian Hoarau (UPAS Paris / F)
3. Platz: Honoré Balié / Christa Balié (Petangueules Hannover) Ingrid Schottmeier / Rainer Baumgart ( 1. BCK Kreuzberg)

D-Turnier

1. Platz: Aneu Sonsinsui / Tomeo Lipkunsui (PL)
2. Platz: Thomas Reiter / Olaf Kirschke (1. BCK)
3. Platz: Jørgen Grandjenn/ Peer Marcussen (Hedebo / DK) Jutta Bachmeier / Andreas Becker (Bouledoxx HH / CPI Essen)

Am Sonntag meldeten sich 99 Triplettes für den Großen Preis an. Zum ersten Mal in der Geschichte dieses Turniers konnte eine Mannschaft in der gleichen Formation ihren Titel verteidigen!

Die Ergebnisse:

A-Turnier

1. Platz: Christopher Bognon/ Laurant Brizard/Christian Hempel (Lützelsachsen / CBcB / 1. BCK)
2. Platz: Philip Tran / Jörg Gehl / Helmut Hehn (1. BCK / Au Fer Schöneberg)
3. Platz: Nino Adranavalona / Pascal Bachmeier / Marius Schilling HBC Hamburg Martin Kuball / Joao Fernandes / Jan Garner HTC Hamburg Odin Hannover
5. Platz: Jutta Bachmeier / Dadine Sidlarzara / Mahmut Tufan Bouledoxx Hamburg Odin Hannover Patricia Kirsch / Jürgen Stein / Dirk Hildebrandt Braunschweig Hamburg Alexander Richter / Maghsoud Fallahi / Ramsi Bekir Boulomanes 1. BCK Malek Limann / Michelle Ehrlichmann/ Rainer Freudenberg Petangueules H / CBdB / Göttinger PC 1

B-Turnier

1. Platz: Jeff Willendijk / Didier Venseburck/ Kevin Mievits Belgien
2. Platz: Oliver Sahk / Hubertus Voss / Michael Lorenz Lüdinghausen / Bamboule Halle
3. Platz: Till Goetzke / Uta Goetzke / Thomas Hucke Tura Braunschweig / Petangueules Hannover „Lulu“ Jegou / Martin Beikirch / Lucky Schreiber CBdB / 1. BCK

C-Turnier

1. Platz: Erhard Bahr / Dao von Quang / Nebo Nicolic PVC Berlin
2. Platz: Karin Stanz / Ole Hansen / Andrea Schirmer BCB Berlin
3. Platz: Peter Löst / Marcus Löst / Detlef Pierschlemicz Rettmer Boguslav Biel / Pavel Sanurowski / Daniel Lipczinsui Sokot Wrozlaw (Polen)

D-Turnier

1. Platz: Gerhard Jagode / Hans-J. Ney / Detlef Pfeifer CBdB
2. Platz: Peter Rosner / Suja Herrmann / Harry Herrmann BFR / 1. BCK
3. Platz: Cleo Riedel / Georg Riedel / Peter Smid Viernheim / Bremen Andi Bohmerberg /Kevin Judge / Henrik Jessem Belgien / Midnight Boule Hamburg

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, vielleicht ja schon zum Beaujolais-Turnier am 21. November 2008!

Text Burkhard Klein